50_Hergeben oder loslassen? – Was Du von „Sterntaler“ lernen kannst

Was ist neu und gut? Wir beginnen die heutige Folge mit dieser Frage aus dem Coaching-Kontext. Sie hilft uns, den Fokus auf das zu richten, was sich in unserem Leben positiv verändert.

Von Katharina erfahren wir in diesem Zusammenhang, wie sie beginnt, ihre Tage zu strukturieren und was ihr dabei hilft. Sie spürt jetzt deutlicher, was sie stärker macht. 

Ich, Agnes, hängt seit ein paar Tagen an einem Märchen fest und will unbedingt herausfinden, warum. Was ist für mich in “Sterntaler” drin? Bisher hatte ich das Märchen immer eher als moralisch fragwürdiges Lehrstück über “du musst erst komplett selbstlos sein, bevor Gott Dich belohnt” verstanden.  

Nur die Idee, dass ich noch mehr – sei es privat oder beruflich –  aufgeben muss, bevor der Erfolg oder auch Geldsegen einfach so “vom Himmel fallen”, also irgendwie leicht gehen, ängstigen und faszinieren mich gleichermaßen. Stimmt das denn? Oder ist das nur eine gefährliche Illusion?

Eine führende Rolle spielt in dieser Folge auch wieder mein 14-jähriger Teenageranteil, der viel stärker und hilfreicher ist, als ich bisher gedacht habe. Der Teil besteht darauf, nicht weiter belächelt, sondern für seine Kraft und Durchhaltevermögen geschätzt und gesehen zu werden. Für mich und auch Katharina ist diese Erkenntnis nicht nur wohltuend im Bezug auf unsere inneren Teenager, son-dern auch als Mütter im Hinblick auf unsere Kinder, die gerade im Teenageralter sind.

Im Grunde zeigt auch dieses Märchen wieder, das alles, womit wir in Resonanz gehen, mit uns zu tun hat und uns der Alltag immer wieder Chancen bietet, mehr über uns selbst zu erfahren, wenn wir das wollen. 

Wir wünschen Dir viel Freude beim Hören und sind schon gespannt, was für Dich im Märchen Sterntaler steckt. 

Wenn Du nun alleine mit Selbstreflexion nicht weiterkommst oder Du merkst, dass Du bestimmte Muster immer wiederholst, immer wieder ähnliche Situationen und Gefühle erlebst und damit ratlos zurück bleibst und willst, dass das jetzt ernsthaft aufhört, dann laden wir Dich herzlich ein, mit einer von uns im 1:1 Coaching zusammenzuarbeiten. 

Vor dem Coaching bieten wir dir ein kostenloses, vertrauliches und unverbindliches Erstgespräch an, indem wir Deinen Ist-Zustand klären und schon mal erste Lösungsideen entwickeln. Wir klären mit Dir, ob wir die richtigen sind, Dich auf Deinem Weg zu mehr Leichtigkeit in Deinem Leben zu begleiten.

Wenn Du mit Agnes sprechen willst, schreib eine Email an agnes@quasselstripperinnen.de, Katharina erreichst Du unter der Emailadresse: katharina@quasselstripperinnen.de.

Du hast Fragen, Anregungen oder Kommentare zu dieser Folge? Dann schreib uns an per Mail an liebe@quasselstripperinnen.de oder als DM auf Instagram, wo wir uns freuen, wenn du uns folgst. Dort findest du auch noch mehr Anregungen zu dieser Folge.


Links:

Sterntaler:

http://www.maerchenatlas.de/deutsche-maerchen/grimms-marchen/die-sterntaler/

Vera Birkenbihl https://vera-birkenbihl.de/

Systhemische Therapie: https://www.dgsf.org/service/was-heisst-systemisch/familientherapie-systemische_therapie.html

#erleuchtung #alltag #glaubenssätze #selbsterfahrung #selbsterkenntnis #leichtigkeit #selbstvertrauen #deeptalk #orientierung #psychischegesundheit #glaube #glaubeandich #persönlichkeitsentwicklung #lifecoaching #emotionaleintelligenz #märchen #sterntaler #klarheit #vertrauen #systemischescoaching #liebe #teenager #innereanteile #innerearbeit #podcastdeutsch #deutscherpodcast #spotifypodcasts #appelpodcasts #livecoachingpodcast #quasselstripperinnen

Musik: „Jazzman“ von www.gemfreie-musik-online.de






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.