46_Wie die Trennung der Eltern Deine Liebesbeziehung beeinflusst

Normal
0

21

false
false
false

DE
X-NONE
X-NONE

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:“Normale Tabelle“;
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-parent:““;
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin-top:0cm;
mso-para-margin-right:0cm;
mso-para-margin-bottom:8.0pt;
mso-para-margin-left:0cm;
line-height:107%;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:11.0pt;
font-family:“Calibri“,sans-serif;
mso-ascii-font-family:Calibri;
mso-ascii-theme-font:minor-latin;
mso-hansi-font-family:Calibri;
mso-hansi-theme-font:minor-latin;
mso-bidi-font-family:“Times New Roman“;
mso-bidi-theme-font:minor-bidi;
mso-fareast-language:EN-US;}

46_Wie die Trennung der Eltern Deine Liebesbeziehungen
beeinflusst

In der Folge 43 (Wie Du Dich von Deiner unglücklichen
Liebe gut verabschiedest) hat Agnes schon zwei Anteile, die miteinander im
Clinch lagen, versöhnt und beruhigt. Trotzdem ist der gewünschte Effekt
(Michael komplett loslassen) noch nicht vollständig eingetreten.

Im Nachgang zu der Folge ist Agnes noch
ein weiterer Anteil bewusst geworden, der hier mitmischt: Ein 6jähriger Anteil,
der immer noch, wie eingefroren, auf der Treppe sitzt und wartet, dass ihr
Vater zurückkommt- Ein Anteil, der nicht glauben, kann, dass er wirklich
gegangen ist – und der vor allem nicht mitbekommen hat, dass sie ja in ihrem
weiteren Leben noch ganz viel Zeit mit ihrem Vater verbracht hat und verbringen
wird.  

Wir folgen hier der Hypothese, dass bei traumatischen
Erfahrungen (bei Agnes in diesem Fall die Trennung der Eltern) innere Anteile „abgespalten“
oder „eingefroren“ werden, um sich selbst vor großem, vielleicht
unerträglichem, Schmerz zu schützen. Diese Anteile verfolgen dann im weiteren
Leben eine eigene Strategie, um wieder integriert zu werden.

Agnes 6jähriger Anteil verfolgt die
Idee, dass ihr Vater zurückkommen muss, um ihn aufzutauen. Und wenn schon nicht
der Vater, dann wenigstens ein Mann…

An diesem persönlichen Beispiel wird
deutlich, wie Traumata, die wir erfahren, Auswirkungen haben, auf unsere
Beziehungen und wie wir es mit Unterstützung schaffen können, diese Anteile ins
Bewusstsein zu holen, damit wir dann unsere Beziehungen und Partnerwahl bewusster
gestalten können.

Dann höre in unseren Podcast
rein – lass Dich durch unseren Prozess zu eigenen Erkenntnissen inspirieren.

Wie bewusst oder unbewusst gestaltest
Du Deine Partnerwahl und Deine Beziehungen?

Wir wünschen Dir einen guten Start ins NEUE JAHR 2021 voller Liebe
und Bewusstsein,

Deine Quasselstripperinnen,

Agnes und Katharina

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.